Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookie zu. Mehr Informationen zum Datenschutz finden Sie hier.
Sie befinden sich hier: Service · Leasing FAQ
Leasing-Lexikon
Der Bundesverband Deutscher Leasinggesellschaften hat ein umfangreiches Lexikon rund um die Welt des Leasings zusammengestellt.
Begriff zum Nachschlagen
Erklärung
Das Immobilien-Leasing ist in den Immobilien-Leasing-Erlassen vom 21.03.1972 und 23.12.1991 geregelt. In 1995 wurde erstmals ein Investitionsvolumen über DM 10 Mrd. erreicht. Etwa dreißig bis vierzig hierauf spezialisierte Gesellschaften bieten Immobilien-Leasing an. Aufgrund des verhältnismäßig hohen, aus Ankauf und Vermietung der Immobilien hervorgehenden Aufwandes der Objektgesellschaft, sind Engagements unter EUR 3 Millionen, sowohl für den Leasingnehmer als auch für die Leasing-Gesellschaft i.d.R. nicht rentabel. Die Laufzeiten der Immobilien-Leasing-Verträge bewegen sich derzeit zwischen 12 und 22 1/2 Jahren.Immobilien-Leasing-Gesellschaften konkurrieren mit anderen Instituten aufgrund verschiedener steuerrechtlicher Ziele und Konzepte. Der Marktanteil der gesamten Anlagenvermietung teilt sich demnach auf Immobilienfonds, Versicherungsgesellschaften, Pensionsfonds und privaten Vermögensverwaltungsgesellschaften.
Kontakt
LeaseForce AG · Flößergasse 4 · 81369 München
+49 (89) 46 26 178 - 0
+49 (89) 46 26 178 - 99