Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookie zu. Mehr Informationen zum Datenschutz finden Sie hier.
Sie befinden sich hier: Service · Leasing FAQ
Leasing-Lexikon
Der Bundesverband Deutscher Leasinggesellschaften hat ein umfangreiches Lexikon rund um die Welt des Leasings zusammengestellt.
Begriff zum Nachschlagen
Erklärung
Die Leasing-Gesellschaften kalkulieren neben der Rückführung des von ihnen eingesetzten bzw. finanzierten Kapitals die Zinsaufwendungen sowie eine "Marge", aus der Vertriebs- und Verwaltungskosten zu bestreiten sind. Des weiteren ist eine angemessene Risikoprämie und der Gewinnanteil zu kalkulieren. Aus dieser Kalkulation ermittelt der Leasinggeber das zu vereinbarende Leasing-Entgelt: Leasingsatz (in Prozent vom Investitionswert) bzw. eine Leasing-Rate (in DM vom Investitionswert) und ggf. einen Restwert (in Prozent und/oder DM). Die Zahlungsweise wird üblicherweise vorschüssig (Zahlung monatlich im voraus) berechnet.Neben den gängigen linearen über die gesamte Laufzeit gleichbleibenden Leasing-Raten, werden degressive (hohe Anfangszahlungen - oft eingesetzt zur Risikominderung bei Bonitätsmängeln) sowie progressive (niedrige und in gewissen Zeitabständen steigende Zahlungsreihen) Leasing-Pläne angeboten. Für den Leasingnehmer ergibt sich in allen Fällen eine einfache übersichtliche Kalkulation. Er kann in den meisten Fällen für die gesamte Laufzeit mit festen monatlichen Leasing-Kosten für die Gebrauchsüberlassung des Leasing-Objektes kalkulieren und seine Finanzplanung hierauf einstellen.
Kontakt
LeaseForce AG · Flößergasse 4 · 81369 München
+49 (89) 46 26 178 - 0
+49 (89) 46 26 178 - 99